E-Zigaretten

19 Artikel

  1. Just Fog P14A E-Zigarette
    So niedrig wie 23,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    JustFog P14A Starter Set
  2. Innokin Endura T20
    So niedrig wie 22,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Innokin Endura T20
  3. Vandy Vape Pulse RDA
    So niedrig wie 27,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Vandy Vape Pulse 22 RDA
  4. DigiFlavor DROP RDA
    So niedrig wie 27,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    DigiFlavor DROP RDA
  5. asMODus Galatek RDA Tröpfel Verdampfer
    So niedrig wie 29,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    asMODus Galatek RDA
  6. OBS Cheetah 2 Mini Verdampfer
    So niedrig wie 22,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    OBS Cheetah 2 Mini RDA
  7. Advken Gorge RDA Selbstwickler Tröpfler
    So niedrig wie 24,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Advken Gorge RDA
  8. CoilArt Azeroth RDA Selbstwickler
    So niedrig wie 27,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    CoilArt Azeroth RDA
  9. Vaporesso NRG Tank Verdampfer
    So niedrig wie 27,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Vaporesso NRG Tank
  10. UWell SE 1 Tank Verdampfer
    So niedrig wie 14,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    UWell SE1 Tank Verdampfer
  11. Eleaf Melo 3
    So niedrig wie 19,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Eleaf Melo 3
  12. Eleaf Melo 2 Verdampfer
    21,70 €
    Inkl. 19% Steuern
    Eleaf Melo 2
  13. SMOK Priv v8 Kit - Starter Set - E-Zigarette
    So niedrig wie 34,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    SMOK Priv v8 Kit
  14. Joyetech CuAIO D22 E-Zigarette - Starterset
    So niedrig wie 29,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Joyetech CuAIO D22 E-Zigarette
  15. GeekVape Medusa RDTA Stahl & Schwarz
    So niedrig wie 29,90 €
    Inkl. 19% Steuern
    GeekVape Medusa RDTA
  16. Aspire Cleito Verdampfer - Schwarz & Stahl
    So niedrig wie 22,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Aspire Cleito Verdampfer
    Bewertung:
  17. Uwell Nunchaku Tank Verdampfer
    So niedrig wie 29,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    Uwell Nunchaku Tank Verdampfer
    Bewertung:
  18. UWELL Crown 3 Tank Verdampfer
    So niedrig wie 29,95 €
    Inkl. 19% Steuern
    UWELL Crown 3 Tank Verdampfer
    Bewertung:
  19. Joyetech eGo AIO E-Zigarette 1500 mAh
    So niedrig wie 21,90 €
    Inkl. 19% Steuern
    eGo AIO Starterset
    Bewertung:

19 Artikel

Was ist eine E-Zigarette?

Eine elektronische Zigarette oder auch E-Zigarette genannt ist ein tragbares elektronisches Gerät, das das Gefühl von Tabakrauchen simuliert. Diese funktioniert in dem sie eine Flüssigkeit Erhitzt, um ein Aerosol zu erzeugen, das üblicherweise als "Dampf" bezeichnet wird und welches der Benutzer (Dampfer) inhaliert. Die Verwendung von E-Zigaretten wird gemeinhin als Dampfen bezeichnet. Die Flüssigkeit in der E-Zigarette, E-Liquid oder auch Liquid genannt, besteht primmär aus Propylenglycol, Glycerin, Aromastoffen und teilweise aus Nikotin denn nicht alle Liquids enthalten Nikotin.

Die Gesundheitsrisiken von E-Zigaretten sind bisher unbekannt. Sie sind aber einigen Studien zufolge bis zu 95% sicherer als Tabakzigaretten, haben aber eine unklare Wirkung in Bezug auf andere Methoden der Raucherentwöhnung. Die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen sind bisher noch nicht bekannt. E-Zigaretten können einigen Rauchern helfen, aufzuhören und schlussendlich weder zu Rauchen noch zu Dampfen. Sollten E-Zigaretten von Nichtrauchern verwendet werden, können E-Zigaretten zur Nikotinsucht führen. Bisher konnte man E-Zigaretten keine schwerwiegenden Nebenwirkungen Nachweisen. Uns bekannte Nebenwirkungen Nebenwirkungen sind Rachen- und Mundreizung, Erbrechen, Übelkeit und oder Husten, diese treten allerdings meistens nur beim Umstieg von herkömmlichen Zigaretten auf.

E-Zigaretten erzeugen ein Aerosol, das allgemein als Dampf bezeichnet wird die genauen Zusammensetzungen variieren von Liquid zu Liquid bzw. Hersteller zu Hersteller. Die E-Zigarette enthählt voraussichtlich 95% weniger toxische Chemikalien als die, die bei herkömmlichen Zigaretten gefunden werden.

Die E-Zigarette wie wir sie heute kennen, wurde 2003 vom chinesischen Apotheker Hon Lik erfunden, die meisten E-Zigaretten werden auch heute weiterhin in China Produziert. Seit dem ersten Verkauf im Jahr 2004 erfreut sich die E-Zigarette immer mehr an beliebtheit, in den USA sowie im Vereinigten Königreich ist die Verwendung mittlerweile weit verbreitet. Viele Raucher wechseln auf die E-Zigarette um den Versuch zu starten mit dem Rauchen aufzuhören, da viele Ersatztherapien leider eine sehr geringe Erfolgssicht haben. Für einige liegt die Motivation auch da drin Geld einzusparen, denn E-Zigaretten Dampfen kann, muss aber nicht, um einiges Kostengünstiger sein. Die europäische Richtline (TPD2) aus dem Jahr 2016 setzt mittlerweile die Standards für Liquids, Verdampfer, Inhaltsstoffe sowie E-Zigaretten um uns einen möglichst sicheren umgang mit diesen Geräten zu gewährleisten. Mittlerweile gibt es mehr als 500 Marken mit einem weltweitem Umsatz von mehr als 7 Milliarden US Dollar.

Seit der Markteinführung im Jahr 2004 ist die weltweite Nutzung von E-Zigaretten exponentiell gestiegen. Bereits 2013 gab es weltweit mehrere Millionen Dampfer.

Mindestens 52% der heutigen Dampfer sind noch Raucher oder Ex-Raucher. Laut einer britischen Studie, haben weniger als 15% den umstieg auf die E-Zigarette komplett geschafft und eine Umfrage der Vereinigten Staaten aus den Jahren 2011-2012 besagt das nur 1% der Befragten Dampfer, Liquids ohne Nikotin konsumieren.

E-Zigaretten werden von Dampfern tag täglich verwendet.Die meisten E-Zigaretten-Nutzer sind Männer mittleren Alters, die auch traditionelle Zigaretten rauchen oder geraucht haben. Mittlerweile steigt auch der Anteil der Frauen bei den E-Zigaretten Konsumenten.

Die Motivation zum Dampfen

Die häufigsten Gründe für Dampfer die E-Zigarette zu verwenden oder auf diese zu wechseln sind folgende:

  1. Um mit dem Rauchen aufzuhören oder es zu dezimieren.
  2. Sie glauben das Dampfen gesünder ist als Rauchen.
  3. Um rauchfreie Gesetze und Richtlinien zu umgehen
  4. Weil E-Zigaretten, je nach verwendetem Liquid, geruchsfrei sind.
  5. E-Zigaretten bzw. Liquids können unter umständen eine günstigere Alternative sein.

Die meisten Marketing Strategien in dieser Branche konzentrieren sich auf die oben erwähnten Punkte. Wenn Dampfer gefragt werden warum diese mit dem Dampfen angefangen haben wird meist als Grund Neugier oder das Experimentieren genannt.

Wachstum des E-Zigaretten Handels

Seit 2003 steigt die Zahl der verkaufen E-Zigaretten Jährlich und seit 2014 gibt es mindestens 466 verschiedene E-Zigaretten-Marken Weltweit. Der Weltweite Umsatz mit E-Zigatten belief sich auf rund 7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 davon wurde ca. 30-50% der gesamten E-Zigatten-Verkäufer im Internet abgewickelt.

Seit 2015 werden die meisten E-Zigaretten in China, Shenzhen, hergestellt. Dafür konnten sich chinesische Unternehmen bis Heute nicht in dem dazugehörigen E-Liquid Markt beweisen.

In den USA haben die Tabakkonzerne mittlerweile einen bedeutenden Anteil am E-Zigarettenmarkt, denn ebenso seit 2015 wurden 80% aller E-Zigaretten in den Vereinigten Staaten von den Konzernen hergestellt.

Mittlerweile gibt es zahlreiche E-Zigaretten Geschäfte ebenso in Kanada, der Marktwert wird derzeitig auf 140 Millionen CAD geschätzt. Allerdings ergab eine Prüfung aus dem Jahr 2014 von Einzelhändlern in vier kanadischen Städten, das 94% der Händler die E-Zigaretten verkauften, nur Nikotinfreie Liquids im angebot hatten, während die Dampfer Shops mindestens ein nikotinhaltiges Liquid im Angebot hatten.

Im Vereinigten Königreich konnten sich die Tabakkonnzerne nur im Bereich der "Cigalikes" behaupten, alle anderen E-Zigaretten oder auch Verdampfer stammten von Tabak-Branchenfremden Unternehmen.

Der französische Markt für elektronische Zigaretten wurde von der Groupé Xerfi im Jahr 2015 auf rund 130 Millionen Euro geschätzt und der Markt für französische E-Liquids auf 265 Millionen Euro. Leider ist die Zahl der E-Zigaretten Shops seit März 2015 bis Dezember 2015 von 2800 auf 2400 gefallen. Dieser Rückgang soll aber, laut der Branchenorganisation Fivape, auf das zusammenführen verschiedene Unternehmen zurückzuführen sein und nicht auf eine geringere Nachfrage.

Die Aktie von Phillip Morris ist im April 2018 an nur einem einzigem Tag um 16% gefallen, die vorlieben der Verbraucher für die E-Zigarette hat mittlerweile drastische Auswirkungen auf die Tabak-Industrie.