Fehlerbehebung bei häufigen Problemen mit E-Zigaretten

Die 13 häufigsten Dampfprobleme - und wie man sie löst.

Wir haben eine praktische Checkliste für die Fehlerbehebung zusammengestellt, auf die du zurückgreifen kannst, wenn Probleme mit deiner E-Zigarette auftreten.

Dampfen sollte eine einfache und angenehme Erfahrung sein - aber manchmal können Dinge schief gehen, was ziemlich frustrierend sein kann. Du wirst dich zu wissen, dass die meisten Dampfer Probleme wirklich leicht gelöst werden können; Deshalb haben wir diesen Fehlerbehebungsleitfaden zu den häufigsten E-Zigaretten-Problemen zusammengestellt, zu denen wir befragt werden.

Problem 1: Mein Akku funktioniert nicht

Versuche Folgendes:

  1. Überprüfe, ob du den Einschalter zu oft gedrückt hast und schalte diesen aus. Die meisten Akkuträger, Mods und Batterien können ein- und ausgeschaltet werden, indem man mehrmals hintereinander auf den Abschaltknopf klickt. Je nach Akkuträger Hersteller kann dies 3, 5 oder 6 Mal sein - siehe dazu in deinem Benutzerhandbuch nach.
  2. Überprüfe, ob du deinen Akku aufladen musst. Wenn du denkst, dass er geladen werden sollte, überprüfe einfach, dass du das richtige Ladegerät für deine Batterie verwendest. Dein Akku gibt dir ein Signal, dass die Verbindung hergestellt wurde und der Ladevorgang läuft.
  3. Verbindungsprobleme. Der Anschluss zwischen deinem Akkuträger und deinem Tank muss sauber sein. Verwende ein Wattestäbchen, um alle Staubpartikel und Liquid reste zu entfernen.
  4. Lese unseren umfassenden Leitfaden zur Batteriesicherheit, um sicherzustellen, dass du deine Batterie in keiner Weise kompromittiert hast.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Wie bei jedem Akku verliert dein Dampf-Akku im Laufe der Zeit an Speicherkapazität. Es könnte also an der Zeit für eine neue Batterie sein.

Problem 2: Der OLED-Bildschirm meines Mods sagt: 'No Atomizer Found'

Versuche Folgendes:

  1. Drehe dein Gerät, während du auf den Tank schaust, um zu sehen, ob es krumm ist. Dies ist der häufigste Grund für diese Nachricht und wird dadurch verursacht, dass das Gerät in der Tasche fallen gelassen, gestoßen oder transportiert wird. Wenn es krumm ist, kann es reparabel sein, oder es ist Zeit für einen neuen Tank.
  2. Wenn dein Verdampfer einen 510-Pin hat, vergewissere dich, dass er auf deinen Akkuträger passt.
  3. Überprüfe deine Coil bzw. Wicklung, um zu sehen, ob diese locker ist, oder ob Liquid die Verbindung an der Base verstopft.
  4. Stelle sicher, dass dein Verdampfer nicht zu stark am Akkuträger befestigt ist.
  5. Reinige die Anschlussklemmen, um sicherzustellen, dass dein Verdampfer Kontakt mit dem Akkuträger hat.
  6. Überprüfen, ob der Verdampferkopf / Wicklung / Coil ersetzt werden muss

Problem 3: Ich bekomme von keinen Dampf auf meiner E-Zigarette

Versuche Folgendes:

  1. Stelle sicher, dass der Akkuträger eingeschaltet ist und ausreichend geladen ist.
  2. Prüfe ob ausreichend Liquid im Verdampfer ist.
  3. Stelle sicher, dass zwischen deinem Verdampfer und dem Akkuträger eine saubere Verbindung besteht.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Der Verdampferkopf kann ein Blindgänger sein - auch wenn er frisch aus der Packung und richtig grundiert ist. Manchmal kann die Baumwolle innerhalb der Spule zu eng gewickelt werden, was bedeutet, dass keine Luft durch die Airflow durchdringen kann, um Dampf zu ziehen. Tausche den Verdampferkopf gegen eine neue aus und Informiere uns direkt, damit wir den Defekten Verdampferkopf austauschen können.

Problem 4: Ich bekomme 'Spritzende' und / oder 'gurgelnde' Geräusche wenn ich Dampfe

Versuche Folgendes:

  1. Entferne das Mundstück / das Drip Tip (wenn möglich) und drehe das Gerät zum Boden hin, um überschüssigen Liquid aus der Coil zu entfernen.
  2. Stelle sicher, dass der Tank nicht überfüllt ist oder der Verdampfer zu fest an die Batterie angeschlossen ist.
  3. Nimm den Verdampfer auseinander und lass ihn unter fließendem Wasser laufen, um überschüssiges Liquid auszusondern - gründlich mit sauberem Küchenpapier abtrocknen, bevor du das Gerät wieder zusammensetzt.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Du kannst zu viel inhalieren, als der Verdampfer vertragen kann. Versuche, zu einem Verdampfer zu wechseln, der besser für Direct-to-Lung (DTL) Dampfen geeignet ist.

Problem 5: Ich bekomme E-Liquid in den Mund

Versuche Folgendes:

  1. Stelle sicher, dass dein Liquid nicht an einem warmen Ort aufbewahrt wurde, wodurch das Gerät überhitzt und das Liquid dünner wird.
  2. Überprüfe ob dein Verdampferkopf ersetzt werden muss.
  3. Untersuchen wie du dampfst - wenn deine E-Zigarette für Direkt-zu-Lunge-Dampfen ausgelegt ist, aber Sie von Mund-zu-Lunge dampfen, kann es sein, dass du deine E-Zigarette überhitzen lässt.
  4. Überprüfe welches E-Liquid du verwendest. Wenn dein Verdampferkopf einen geringen Widerstand hat, hat diese größere Luftlöcher, die für den Einsatz mit höherem VG (dicker) Liquids ausgelegt ist. Wenn dein Liquid zu viel PG (Verdünner) enthält, kann es am Ende aus der Airflow austreten.
  5. Erhöhe deine Leistungseinstellung, um mehr Liquid pro Zug zu verdampfen und ein Auslaufen aus einer überfluteten Coil zu verhindern.
  6. Leere deinen Tank bevor du in ein Flugzeug steigst! Wenn du vor Kurzem einen Flug genommen hast, wird die Luftdruckänderung dein Liquid aus dem Tank drücken.

Problem 6: Mein Tank Sifft

Versuche Folgendes:

  1. Vergewisse dich, dass du den Tank nicht überfüllt hast, wodurch sich E-Liquid in der Zentralröhre ansammelt. Wenn du eine kleine Menge Luft im Tank lässt, entsteht auch ein Vakuum, das das Austreten von Liquid verhindert. (Airflow beim befüllen geschlossen halten!)
  2. Stelle sicher, dass alle Komponenten richtig verschlossen bzw. verbunden, aber nicht zu fest angezogen, sind.
  3. Untersuche den O-Ring und die Dichtungen vom Tank, um festzustellen, ob sie gereinigt oder ersetzt werden muss.
  4. Stelle sicher, dass das Tankglas nicht gerissen ist. Wenn ja, haben wir Ersatzglas für eine Vielzahl von Verdampfern.
  5. Stelle deine E-Zigarette aufrecht hin, wenn du diese nicht verwendest.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Dein Dampfstil passt besser zu einem anderen Verdampfer; oder dampfst Liquid mit zuviel PG, das für deinen verwendeten Tank und Verdampferkopf ungeeignet ist. Kontaktiere uns, um herauszufinden welcher unserer zahlreichen Verdampfer besser für dich geeignet ist.

Problem 7: Mein OLED-Bildschirm ist Schwarz und lässt sich nicht einschalten

Versuche Folgendes:

  1. Prüfe ob der Mod in den Stealth-Modus versetzt wurde. Bestimmte Mods haben eine Option im Menü, mit der du den "Stealth-Modus" einschalten kannst, ohne dass der Bildschirm aufleuchtet. Wenn dein Mod diese Option hat, klicke dreimal auf den Feuerknopf, um das Menü zu öffnen und den Stealth-Modus auszuschalten.
  2. Prüfe ob ein Firmware-Update für deinen Mod verfügbar ist.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Dein Bildschirm ist möglicherweise defekt. Wenn der Mod noch im Garantiezeitraum ist (und du diesen bei uns gekauft hast), kannst du entweder unser Rücksendungsformular online ausfüllen oder dich mit uns in Verbindung setzen um dir ein Ersatzgerät zukommen zulassen.

Problem 8: Meine Liquid färbt sich Dunkel

Versuche Folgendes:

  1. Bewahren deine E-Liquid-Flaschen in einer kühlen, dunklen, trockenen Umgebung auf.
  2. Denke darüber nach, wie lange das Liquid bereits im Tank ist - die Einwirkung von Hitze, UV und Sauerstoff kann dazu führen, dass das Liquid im Laufe der Zeit dunkler wird.
  3. Überprüfe welche Nikotinstärke dein Liquid hat - höhere Nikotinkonzentrationen oxidieren schneller und bewirken, dass dein Liquid sich schneller verdunkelt.
  4. Stelle Sicher dass dein Tank sauber und schön ist - alle Rückstände von altem E-Liquid können das neue Liquid im Tank beeinträchtigen.
  5. Überprüfe ob der Verdampferkopf ersetzt werden muss.

Bitte beachte:

Liquid wird sich im Laufe der Zeit verdunkeln, unabhängig von der Umgebung. Auch E-Liquids, die kein Nikotin enthalten haben eine kürzere Lagerbeständigkeit als Liquids die auf Nikotin-Salz Basis basieren aufgrund der Wirkungen der Oxidation.

Problem 9: Ich bekomme einen dry hit / verbrannten Geschmack, wenn ich Dampfe

Versuche Folgendes:

  1. Überprüfe ob dein Verdampferkopf ersetzt werden muss. Verdampferköpfe halten nicht ewig, und wenn sie sich abnutzen, können diese einen unangenehmen, verbrannten Geschmack liefern. Wie oft diese ersetzt werden muss, hängt von einer Reihe von Faktoren ab
  2. Wenn du deinen Verdampferkopf kürzlich ersetzt hast, stelle sicher, dass du diesen richtig vorbereitet hast. (z.B. Liquid drauf tröpfeln)
  3. Wenn du deinen Verdampferkopf erst kürzlich eingesetzt hast, vergewissere dich, dass du genug Zeit gelassen hast, bis das Liquid das Baumwoll-Dochtmaterial vollständig gesättigt hat, bevor du einen Zug nimmst.
  4. Überprüfe ob dein Tank genügend E-Liquid enthält, um die Luftströmungslöcher vom Verdampferkopf abzudecken, damit der Verdampferkopf nicht austrocknet.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Es ist möglich, dass du zu viele Züge in schneller Folge machst, was bedeutet, dass der Verdampferkopf nicht genug Zeit hat, um neues Liquid durchzusaugen, bevor du den nächsten Zug nimmst. Erwägen deine E-Zigarette zwischen den Zügen zu ruhen. Alternativ prüfe ob Ihr Tank eine Option für einen Verdampferkopf mit größeren Luftlöchern hat, um mehr Liquid aufzunehmen.

Problem 10: Ich bekomme eine trockene Hals / Halsschmerzen, wenn ich Dampfe

Versuche Folgendes:

  1. Trinke etwas Wasser.
  2. Reduziere die Anzahl der Züge, die du schnell hintereinander nimmst.
  3. Stelle sicher, dass genügend E-Liquid in deinem Tank ist, damit du keinen Dry Hit bekommst.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Du solltest erwägen auf eine höherse VG Liquid umzusteigen, da PG einen stärkeren Throat Hit liefert und für ein trockenes Rachengefühl verantwortlich sein kann. Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist, wie lange du mit dem Rauchen von Zigaretten aufgehört hast. Raucherentwöhnung ist eine Form des Entzugs, und eines der Symptome ist eine Halsentzündung.

Problem 11: Ich bekomme nicht genug Wolken aus meiner E-Zigarette

Versuche Folgendes:

  1. Überprüfe das VG / PG-Verhältnis deines Liquids - VG ist die Zutat, die die großen Wolken erzeugt. Wenn du also mit deiner Dampfproduktion nicht zufrieden bist, solltest du ein Liquid mit hohem VG-Gehalt verwenden.
  2. Stell sicher dass dein Akkuträger bzw. die Batterie nicht aufgeladen werden muss.
  3. Stelle sicher dass der Verdampferkopf nicht trocken ist und nicht ersetzt werden muss.
  4. Entferne den Staub oder das E-Liquid von den Anschlüssen mit einem Wattestäbchen.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Es könnte Zeit für dich sein, auf ein leistungsfähigeres Gerät umzusteigen: mehr Leistung = größere Wolken. Wir führen eine große Auswahl an High-Watt-Mods für unsere Cloud Chaser.

Problem 12: Ich bekomme nicht genug Nikotin

Versuche Folgendes:

  1. Der Wechsel zu einer höheren Nikotinstärke könnte für dich am besten sein.
  2. Erhöhe die Leistung deines Akkuträgers.
  3. Überprüfe deinen Dampfer-Stil - lange, sanfte Züge an deiner E-Zigarette werden den besten Erfolg bringen.
  4. Stelle sicher dass der Akku ausreichend geladen ist.
  5. Überprüfe ob der Verdampferkopf ersetzt werden muss.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Du bist vielleicht eher für eine Liquid geeignet, das Nikotinsalz enthält. Nikotinsalze geben das Nikotin in einer Menge in Ihre Blutbahn ab, die mit brennbaren Zigaretten vergleichbar ist. Sie sind auch bei höheren Nikotindosen viel glatter als ihre Pendants in der normalen Base.

Problem 13: Ich bekomme nicht genug Geschmack von meinem E-Liquid

Versuche Folgendes:

  1. Leicht durch den Tank blasen, um das Liquid fließen zu lassen und den Geschmack freizusetzen.
  2. Schnapp dir ein Glas Wasser, um deine Geschmacksknospen durch zuspülen.
  3. Bedenken wie alt dein Liquid ist - Oxidation kann im Laufe der Zeit zu einer Verschlechterung des Geschmacks von Liquid führen.
  4. Reinige deinen Tank und die Anschlüsse, um sicherzustellen, dass keine schmuddelige Ansammlung die Aromaabgabe beeinträchtigt.
  5. Wechsel für eine Weile zu einem anderen Geschmack - wenn du eine Weile den gleichen Geschmack dampfst, leidest du möglicherweise an einer Dampferzunge (auch bekannt als olfaktorische Müdigkeit). Mach dir keine Sorgen, das wechseln der Aromen hilft in der Regel.

Wenn nichts davon funktioniert hat:

Hast du gerade eine Erkältung? Unser Geschmackssinn wird stark von unserem Geruchssinn beeinflusst, so dass eine Erkältung oft der Grund dafür sein kann, dass die Dinge mild oder gemein schmecken. Auch Stress, bestimmte Infektionen und / oder Medikamente können zu einer vorübergehenden Veränderung oder Geschmacksverlust führen.

Dies sind die häufigsten Dampfer-Probleme, zu denen wir befragt werden und unsere Empfehlungen diese zu lösen. Wir werden diese Liste auf dem neuesten Stand halten, wenn neue Probleme an der Tagesordnung sind. Wenn du in der Zwischenzeit eine Frage zum Dampfen hast, die in dieser Anleitung zur Fehlersuche nicht aufgeführt ist, wende dich an einen unserer Dampfexperten.